Kammerchor Hoyerswerda e.V.

home       Historie       die Chorleiterin       Termine       auf CD       Kontakt       intern


Historie
 

Gründung:

Der Kammerchor Hoyerswerda ist eng mit dem Namen Dora Gebauer verbunden. Die engagierte Musiklehrerin hat Jahrzehnte lang das Musikleben in der Region Hoyerswerda mitbestimmt und das musikalische Verständnis unzähliger Schüler geprägt. Sie spürte bei vielen das Bedürfnis, auch nach der Schulzeit den gemeinschaftlichen Gesang zu pflegen, und betrachtete die Arbeit mit Erwachsenen als eine neue Herausforderung. Auf eine Annonce in der Zeitung Anfang 1990 meldeten sich vor allem ehemalige Sänger ihres Jugendchores an der damaligen EOS "G. E. Lessing" (heute Lessing-Gymnasium Hoyerswerda). Im Frühjahr fanden dann die ersten Proben im "Haus der Berg- und Energiearbeiter" (heute Lausitzhalle) statt, und bereits im August 1990 zum Erntedankfest präsentierte sich der neue Chor zum ersten Mal der Öffentlichkeit mit einem kleinen Programm.


Höhepunkte:

  • 1992 Teilnahme am Chorfestival in Miedzyzdroje (Polen)
  • 1993 Aufführung von Carl Orffs "Carmina Burana" in Hoyerswerda und Pforzheim gemeinsam mit dem Jugendchor des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda und dem Chor der Partnerschule aus Pforzheim
  • 1993 I.Landeswettbewerb der Chöre Sachsens
  • 1997 II.Sächsischer Chorwettbewerb: Prädikat "Sehr Gut" in der Kategorie Gemischte Chöre und 3. Preis
  • 1997 Programm mit Stücken aus "Porgy and Bess"
  • Mitwirkung bei Aufführungen der 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven gemeinsam mit anderen Chören und mit dem Orchester der Landesbühnen Sachsen im April 1997 und mit der Neuen Lausitzer Philharmonie im Juni 1998
  • Teilnahme an Festkonzerten im Großen Saal des Leipziger Gewandhauses beim Adventssingen Sächsischer Chöre im Advent 2000 und 2015 sowie in der Dresdener Frauenkirche im Dezember 2001
  • Im Dezember 2002 Teilnahme am "Petr-Eben-Wettbewerb" im Rahmen des 12. Internationalen Festivals der Advents- und Weihnachtsmusik in Prag: Dabei wurde der Chor mit dem "Goldenen Band" geehrt, und Anita Däbritz erhielt einen Sonderpreis für ihre chorleiterische Leistung.
  • Jubiläumskonzerte in den Jahren 2000, 2005, 2010 und 2015
  • Gestaltung einer musikalischen Burgführung auf Burg Stolpen 2006
  • Workshops einschließlich Abschlusskonzert mit dem tschechischen Chorleiter Jan Stanek in den Jahren 2003, 2005 ,2007, 2009, 2012, 2014 und 2016
  • Musikalische Rundgänge durch die Energiefabrik Knappenrode 2013 und 2014
  • Mit dem Choeur de Chambre Rouen und dem gastgebenden Neuruppiner A-cappella-Chor gestaltete der Kammerchor Hoyerswerda im April 2015 eine Internationale Chorgala in der Kulturkirche Neuruppin.